Kauf von Geflügelfleisch

Beim Kauf von Geflügelfleisch sollten Sie insbesondere auf die Herkunft des Fleisches sowie auf das Verbrauchsdatum und die empfohlene Lagertemperatur achten.

Kauf von Geflügelfleisch

Gesund und frisch

Das Geflügelfleisch, das auf den Teller kommt, muss gesund, frisch, hochwertig und auf entsprechende Weise verarbeitet sein. Deshalb ist es wichtig, dass Sie bereits beim Kauf vorsichtig sind. Achten Sie bei der Wahl von Nahrungsmitteln auf deren Ursprung und wählen Sie Produkte, die Qualitäts- und Gesundheitssiegel tragen. Der Hersteller muss dafür bürgen, dass die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, wirklich gesund und qualitativ einwandfrei ist.

Aussehen und Geruch

Um eine schmackhafte Geflügelmahlzeit genießen zu können, sollten Sie das Produkt bereits dort, wo Sie es kaufen, sorgfältig prüfen. Geflügelfleisch muss eine rosa oder hellrote Farbe haben. Ist das Fleisch sehr blass, bedeutet dies, dass es bereits zu lange im Regal gelegen hat. Außerdem muss das Fleisch elastisch und prall aussehen. Wenn Sie frisches Fleisch kaufen, ist es ratsam, auch daran zu riechen. Sollten Sie dabei einen unangenehmen Geruch wahrnehmen, sollten Sie lieber ein anderes Stück auswählen oder den Kauf ganz unterlassen. Wenn Sie abgepacktes Fleisch kaufen, achten Sie stets darauf, dass die Verpackung nicht beschädigt ist.

Sie sollten Ihren Geflügelhalter kennen

Wichtig ist auch, dass Sie wissen, bei wem Sie das Fleisch kaufen. Am riskantesten ist der Kauf beim Privathändler oder auf dem Markt, wo die Hygienestandards oftmals nicht ausreichend eingehalten werden und die Herkunft des Fleisches nicht immer klar ist. Auch der Kauf im Laden ist nicht absolut sicher, wenn sich der Verkäufer nicht an alle Hygienevorschriften und Normen hält. Getreide bildet den Grundstein einer ausgewogenen Ernährung. Insbesondere für Hähnchen. Bei den Züchtern von Perutnina Ptuj werden alle Tiere mit natürlichem Futter gefüttert, das überwiegend aus Mais, Soja, Weizen sowie Mineralien und Vitaminen besteht. Deshalb gilt bei uns die Devise: „Ein gesundes Hähnchen für eine gesunde Mahlzeit.Eine gesunde Mahlzeit für einen gesunden Körper.“

Kaufen Sie frisch Produkte

In den Sommermonaten ist es zu empfehlen, Fleisch vollkommen frisch und in kleinen Mengen zu kaufen, da Lebensmittel, die einmal eingefroren waren, nach dem Auftauen nicht wieder eingefroren werden dürfen. Außerdem kann sich im Sommer bereits der Transport vom Laden nach Hause fatal auf die Qualität und Gesundheit des gekauften Fleisches auswirken, wenn das tiefgefrorene Fleisch im überhitzten Auto beginnt, aufzutauen. Das tiefgefrorene Fleisch sollte innerhalb von 30 Minuten vom Laden in den heimischen Kühl- bzw. Gefrierschrank geschafft werden, wobei es zwischendurch keinen hohen Temperaturen ausgesetzt werden darf. Deshalb empfehlen wir, eine Kühltasche zu verwenden. Im Kühlschrank sollte das Fleisch maximal zwei Tage aufbewahrt werden. Vergewissern Sie sich auch, dass auf den tiefgefrorenen Fleischstücken steht, dass es sich um Tiefkühlfleisch handelt und dass auf frischen Stücken auch wirklich „frisches Fleisch“ steht. Dies ist wichtig, um zu verhindern, dass Ihnen der Verkäufer aufgetautes Gefrierfleisch als Frischfleisch verkauft.

Achten Sie auf das Etikett

Wie bei allen anderen Nahrungsmitteln, sollten Sie auch beim Kauf von Geflügelfleisch das Etikett auf der Verpackung sorgfältig lesen. Die Europäische Union hat in der Sorge um ihre Verbraucher eine Reihe von Angaben vorgeschrieben, die vom Hersteller auf der Verpackung festgehalten werden müssen. So ist z. B. die Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums gesetzlich vorgeschrieben und abgepacktes Fleisch, dessen Verpackung nicht mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen ist, sollten Sie auf keinen Fall kaufen. Auch wenn das auf der Verpackung des Geflügelfleisches angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum nicht deutlich erkennbar ist, sollten Sie den Kauf lieber unterlassen. Überprüfen Sie auch die Angaben zum Hersteller und Importeur, zur Zusammensetzung der Verpackung sowie zu Gewicht, Serie und Herkunft des Produktes. Ihrer Gesundheit zuliebe sollten Sie auch einen Blick auf die Liste der bei der Fleischproduktion verwendeten Zusatzstoffe werfen.

Herkunftsangaben

Informationen über die Herkunft und die Verarbeitungsweise haben gerade in den letzten Jahren sehr an Bedeutung gewonnen, da den Verbrauchern nicht egal ist, wo und auf welche Weise das Geflügel gehalten und sein Fleisch verarbeitet wird. Immer mehr Leute greifen zu Fleisch, das mit Qualitätssiegeln, geografischem Herkunftszeichen oder der Bezeichnung „Schützt die Gesundheit“ gekennzeichnet ist. Die Europäische Union hat Ihren Verbrauchern den Zugang zu hochwertigerem Fleisch erleichtert, da die Verpackung von Fleisch mit EU-Herkunft standardisierte Gütezeichen trägt, die nur solchen Produkten verliehen werden, die die vorgeschriebenen Standards erreichen.